Ob privat oder kommerziell – Drohnen dominieren immer mehr den Alltag

Dass schon über 400.000 Drohnen und Quadrokopter den Himmel über uns beherrschen würden, – daran hätte wohl vor einigen Jahren wohl kaum jemand zu denken gewagt. Heute ist es Realität und es sind längst nicht mehr nur die kleinen privaten Drohnen, welche die Piloten zu Spaß- und Freizeitzwecken am Himmel fliegen lassen. Auch haben schon offizielle Stellen das Potential der Drohnen für sich erkannt.

Der Nutzen der Drohnen für unseren Alltag ist ungeahnt groß. Die kleinen flinken Helfer kommen in den unterschiedlichsten Sparten und Bereichen zum Einsatz. Das hat natürlich einen besonderen Grund: Die unbemannten kleinen Fluggeräte erleichtern die Arbeit und machen Arbeitsbereiche, die zuvor noch als gefährlich oder unzugänglich galten, gut und gefahrlos erreichbar.

Dass der Einsatz von Drohnen in so vielen unterschiedlichen Bereichen boomt, hängt nicht zuletzt auch damit zusammen, dass sich die Flugtechnik und Akkutechnologie in den letzten Jahren merkbar verbessert hat. So kann heute bereits jedermann eine Drohne bzw. einen Quadrokopter steuern, oder dafür zunächst erst einen Lehrgang besuchen oder sich Wissen über die jeweilige Flugtechnologie aneignen zu müssen. Die neusten Fluggeräte der führenden Hersteller Yuneec, DJI oder Parrot sind mit Gyroskop-Stabilisierungstechnologien ausgestattet. In Kombination mit den verbauten GPS Komponenten sind die Drohnen und Quadrokopter der neusten Generationen in der Lage, ihre Position in der Luft selbst zu kontrollieren, auszugleichen und zu stabilisieren. Windböen, oder der Verlust des Kontaktes zur Fernsteuerung stellen ab sofort keine Probleme mehr dar: Die Drohne stabilisiert sich vollautomatisch und kehrt sicher zu ihrer Basisstation zurück.

Offizielle Stellen wie die Polizei nutzen die kleinen Drohnen, um zum Beispiel den Verkehr in Großstädten oder die Menschenströme im Rahmen von Massen- und Großveranstaltungen zu überwachen. Doch auch Tierzählungen und andere Maßnahmen des Naturschutzes werden durch die kleinen Flughelfer unterstützt und erleichtert. In Großstädten denken erste Unternehmen darüber nach, Essens- und Postlieferungen mit Hilfe der Quadrokopter zu beschleunigen und ein eigenes Flugnetz zu etablieren.

Doch nicht nur im kommerziellen Alltag dominieren die Drohnen zunehmend unterschiedliche Sparten und die Arbeit diverser Berufsgruppen – auch auf privater Ebene fungieren die Drohnen als Spaßgeräte und tragen zu einer spannenden, erlebnisreichen Freizeitgestaltung bei. Da die Preise für die Drohnen durch die größer werdende Anzahl an Herstellern und Angeboten in den letzten Monaten und Jahren merklich gesunken sind, kann sich heute beinah jeder eine eigene Drohne bzw. einen eigenen Quadrokopter leisten. Im privaten Bereich nutzen die Interessenten und Fans die Drohnen, um Rennen zu fliegen, sich in waghalsigen Kunstflugmanövern zu probieren oder einfach nur, um Aufnahmen und Videos aus einer besonderen Perspektive zu machen.

In allen Bereichen, sowohl auf privater als auch auf gewerblich-kommerzieller Ebene, müssen die Drohnen aber über eine Drohnenversicherung verfügen. Die Drohnen Versicherung wird durch die in Deutschland geltende Drohnenversicherungspflicht maßgeblich vorgeschrieben. Wer darauf verzichtet, seine Drohne versichern zu lassen, geht ein hohes Risiko ein und läuft Gefahr, im Falle eines Unfalls auf den Kosten eines potentiellen Schadens sitzen zu bleiben. Dabei kann es sich um horrende Summen handeln, die mit den Kosten, die für eine Drohnen Versicherung anfallen, in keinem Vergleich stehen.

Wer seine Drohne versichern lassen möchte und auf der Suche nach einer passenden Drohnen Versicherung ist, der findet im Internet viele kostengünstige Angebote: Der Anbieter  hat zum Beispiel Tarife im Angebot, die bereits ab einem Jahrespreis von unter 100 Euro pro Drohne abzuschließen sind. Und das Attraktive: Je mehr Drohnen versichert werden, desto günstiger werden die einzelnen Tarife pro Drohne – es lohnt sich also! Die Seite hält sowohl Tarife für den privaten Gebrauch als auch Tarife für die kommerzielle Nutzung der Drohnen und Quadrokopter bereit. Es gibt eine große, preisgünstige Auswahl!

Ein Tipp der Experten: Egal ob Sie Ihre Drohne privat oder kommerziell nutzen – Schließen Sie im Zweifelsfall immer denjenigen Tarif mit der potentiell höheren Deckungssumme im Schadensfall ab. Viele Besitzer der Drohnen unterschätzen im Falle eines Unfalls die mögliche Schadenshöhe! Es kann also schnell teuer werden. Die höherwertigen Versicherungstarife mit einer höheren Deckungssumme im Schadensfall kosten hingegen nur wenigen Euros mehr, über die sich – gerechnet auf das gesamte Jahr – wohl niemand Gedanken machen dürfte.

Die Anbieter haben nicht nur Drohnen Versicherungen im Rahmen der Drohnenversicherungspflicht (Haftpflichtversicherung) im Angebot, sondern auch Vollkaskoversicherungstarife, welche die eigenen Fluggeräte zuverlässig schützen. Gerade dann, wenn eine Drohne oder ein Quadrokopter in der Anschaffung mehr als 1000 Euro kostet, ist ein Schaden besonders ärgerlich. Die Vollkaskoversicherung schützt an dieser Stelle zuverlässig und sorgt für schnellen Ersatz bzw. eine zeitnahe Reparatur, für die der Pilot natürlich nicht aufkommen muss. So kann die Drohne schnell wieder abheben und der Flugspaß weitergehen.

Sie haben noch keine Drohnen Versicherung abgeschlossen? Dann nutzen Sie jetzt die große Auswahl an unterschiedlichen Versicherungsoptionen auf und schließen Sie noch heute Ihre persönliche und professionelle Drohnenversicherung zum günstigen Preis ab! So schützen Sie nicht nur sich selbst, sondern auch Ihre Mitmenschen und das Eigentum Dritter vor jeglichem Schaden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *